Siats Gedanken

Startseite » Gesellschaftliches » Blogger against Mobbing

Blogger against Mobbing

„Jemanden im realen Leben offen und ehrlich die Meinung zu sagen, kostet eine gewisse Courage. 
Nicht so im Netz, denn durch die Anonymität fallen die Hemmschwellen. 
Die Schwelle zu Cyber-Mobbing ist viel niedriger als beim herkömmlichen Mobbing, weil die Täter meinen, anonym zu bleiben. 
Viele Menschen haben kein Unrechtsbewußtsein und sind sich nicht darüber bewußt, was ihre verletzenden, demütigenden und beleidigenden Kommentare beim Opfer bewirken könnten.“
– Quelle: Blogger against Mobbing

Über das Blog von Aci bin ich auf das Projekt „Blogger against Mobbing“ von Emily van der Hell gestolpert.
Ein Pojekt, das auf jedenfall Unterstützung verdient.

Die Anonymität des Internets verleiht immer wieder Menschen dazu, ihre Hemmschwellen zu überschreiten und (bewusst gewollt oder auch nicht) andere zu beschimpfen, zu beleidigen oder zu erniedrigen.

Die zum Beginn des Inets noch bekanntere Netiquette, von der die im Net Anerkannteste (war?!) von 1995 (!) stammt, scheint seit der Nutzungsmöglichkeit des Net durch jedermann/-frau an Bedeutung verloren zu haben. Völlig davon abgesehen sind diese vor allen Dingen heute (kaum) bekannt!

Einer der wichtigen Punkte in Foren bzw. im Usenet ist:
„Vergiss nie, dass am anderen Ende der Leitung ebenfalls ein Mensch sitzt!“

Mobbing, ob im „real life“ außerhalb des Nets oder im Net, zerstört das Selbstbewusstsein und das Selbstbild eines Menschen. Schlimmer noch: Es kann dazu führen, dass sich der/die Betroffene das Leben nimmt, weil er/sie keinen anderen Ausweg aus der Situation sieht.
Immer öfter gibt es in den Nachrichten Meldungen darüber, das sich junge Menschen auf Grund von Cyber-Mobbing (versuchen) das Leben nehmen, die das in trauriger Weise vor Augen führen.
Die Täter sind allerdings in den seltensten Fällen einsichtig. Im Gegenteil. Sie weisen jegliche Verantwortung von sich und verlachen und verspotten auch noch das Opfer.

Egal wo und wie Mobbing stattfindet, ich persönlich empfinde es als wichtig Flagge zu zeigen und eine Position dazu zu finden.
Meine dazu ist: Stop dem Mobbing!

Ich hoffe, dass sich noch viele Blogger finden, die „Blogger against Mobbing“ unterstützen!

LG
Siat

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: