Siats Gedanken

Startseite » Dies und Das » Verdeckte Forschungen in Internetforen

Verdeckte Forschungen in Internetforen

Dass das Internet und die darin erblühende Kommunikationswelt ein ziemlich interessantes Forschungsfeld ist, das immer mehr an Bedeutung und Interesse gewinnt, ist eigentlich nichts Neues.
Seit wir das „Pan“ als Nachfolge-Forum für das Paganforum ins Leben riefen, hatten wir immer mal wieder per Email oder als Posting im Forum Anfragen von Studentinnen und Studenten der unterschiedlichsten Fachrichtungen bezüglich Forschungen, die sie betrieben und für die sie Interview-PartnerInnen suchten.
Zu meinem Bedauern war (und ist) die Resonanz darauf immer ziemlich verhalten, was vermutlich auf dem Misstrauen bezüglich der Aufbereitung der erhobenen Daten basiert.

In den letzte Monaten hat sich nun im PanPagan eine angebliche „Psychologie-Studentin“ unter insgesamt neun unterschiedlichen Accounts/Nicknamen, die sie uns nannte, besucht, zu denen sie sich jeweils neun unterschiedliche Persönlichkeiten und Hintergründe ausdachte.
Uns gegenüber begründete sie dies in ihrer „Aufklärungs“-Mail als Teil einer Dissertation, an der sie arbeite und hätte dies wohl auch in vier weiteren Foren genauso getan.

In unserem Forum verwendete sie die Nicks:
Nina, OldOak, Cube, Bella, Swan, Mooskuh, Northstar, Tria und Bernadette.
Ob diese von ihr genannten Namen letztlich tatsächlich die Einzigen sind… Ist für uns leider nicht nachvollziehbar, weil die „junge Dame“ clever genug gewesen ist, Cookies zu löschen und für unterschiedliche IP´s zu sorgen.
Da sie uns gegenüber, wider jeglicher Forenregeln und Nutzungsbedingungen, in einer Mail angekündigt hat, sich eventuell wieder bei uns anzumelden, ist natürlich auch die Frage, in wieweit diese auch die Letzten gewesen sein werden.

Das eigentlich Ärgerliche an der ganzen „Geschichte“ ist nach meinem Empfinden, dass die vermeintliche Studentin von Anfang an gelogen hat und selbst jetzt noch absolut unseriös und unehrlich ist, obwohl sie uns über ihre Forschung aufklären wollte mit dem Hintergedanken, in unserem Forum weiter verbleiben zu können.

Den Effekt, den das Verhalten dieser Scheinpersönlichkeiten auf das Forum hatte, ist die andere Seite der Medaille:
Es haben sich einige Mitglieder, die unser Forum mit ihren Beiträgen sehr bereichert haben, zurück gezogen, andere haben das Forum ganz verlassen.
Nicht zu vergessen die Nerven und die Geduld unserer Mitglieder, Moderatoren und natürlich auch von uns Admins, die sie zum Teil auf eine harte Probe stellte.
Außerdem ist uns bekannt, dass diese Person sich auch nicht scheute über Private Nachrichten Stimmung gegen andere Forenmitglieder zu machen.
Ob und inwieweit sie damit erfolgreich war, und ob vielleicht das Zurückziehen und/oder Wegbleiben von Mitgliedern damit in Zusammenhang steht, lässt sich für uns bedauerlicher Weise nicht nachvollziehen.
Fakt ist jedoch, dass durch diese „Studentin“ für unser Forum ein Schaden entstanden ist, der sich so einfach nicht beheben lässt.

Sieht man ihrem forenschädigenden Verhalten mal ab, so hat diese Person darüber hinaus gegen so gut wie alle Punkte der psychologischen/soziologischen Forschungsethik verstoßen.
Angefangen damit, dass sie die Freiwilligkeit missachtete, bis hin zu dem Punkt, dass Schäden zu vermeiden und ggf. wieder gut zu machen seien, sofern dies möglich ist.
Bisher zeigt die Dame noch nicht einmal ein Einsehen bezüglich des angerichteten Schadens, sondern verhält sich ausnehmend überheblich und arrogant, was uns eigentlich eher zu der für sie „günstigere“ Annahme führt, dass es sich schlicht um einen Troll handelt, der ganz bewusst gegen die Regeln eines Forums und eines Berufsstandes verstößt und dabei auch nicht davor zurückschreckt, nicht nur den Ruf von Fakultäten renommierter Universitäten zu schädigen, sondern auch dafür zu sorgen, dass das Misstrauen gegenüber Forschung und Wissenschaft zunimmt.

Nach ihrer eigenen Angabe war das PanPagan womöglich nicht das einzige Opfer.
Ob es sich dabei ausnahmlos um heidnische oder esoterische Foren handelt, steht natürlich ebenfalls in Frage.

Sollte unter Euch Leserinnen und Lesern jemand sein, dem diese Geschichte bekannt vorkommt und dem Foren bekannt sind, in denen ähnliches passiert ist, wären wir natürlich sehr daran interessiert, davon zu erfahren, um uns mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Ihr könnt mir gerne eine Email unter Kontaktsenden.

Verhindern lassen sich solche Dinge leider nicht, und leider ist es auch kaum zu bemerken, wenn sich ein „Forschungstroll“ einigermaßen geschickt anstellt.
Verdachtsmomente auf Grund von ähnlicher Diktion gab es für unser Team immer mal wieder, allerdings waren diese nicht ausreichtend, damit wir dies zweifelsfrei hätten beweisen können.

Die Frage war natürlich für uns, wie wir am Besten darauf reagieren.
Verschweigen und die Sache auf sich beruhen lassen, oder doch eine Veröffentlichung dieser Information?
Wir haben uns schließlich zu Letzterem entschieden.
Letztlich, so finden wir, sind wir dies sowohl unseren Mitgliedern schuldig als auch dem Schaden, der für uns entstanden ist.
Ob nun die Veröffentlichung dazu führt, dass vielleicht weitere Mitgleider das Forum verlassen oder sich stille Mitleser gar nicht erst anmelden… Bleibt abzuwarten.
Zumal kein Forum vor solch einer Situation gefeit ist.
Die Aufklärung unserer Mitglieder war uns jedenfalls wichtig, denn das Erschleichen von Vertrauen und das Missbrauchen desselbigen ist in einer Community wie das „Pan“, in dem zum Teil recht sensible Menschen unterwegs sind und auch sensible Themen besprochen werden einfach unentschuldbar.

Durch Personen wie diese vermeindliche Studentin werden Offenheit und Vertrauen, das sich innerhalb einer Gruppe gebildet, stark beschädigt, und nicht nur innerhalb einer Gruppe, sondern auch das Vertrauen, das Institutionen und ihren Forschern und Forscherinnen entgegengebracht wurde.

Wir haben natürlich auch darüber nachgedacht, ob und welche Konsequenzen wir vielleicht für das Pan ziehen werden.
Wir haben natürlich sensible Bereiche, die nur auf Anfrage und Freischaltung durch die Admins zugänglich sind, die Umwandlung von großen Teilen des Forums in private Bereiche lehnen wir allerdings ab. Schließlich ist das PanPangan eine beliebte Referenz, die sehr häufig in Foren und Blogs verlinkt wird.

Die weiteren Konsequenzen, die wir ziehen, sind natürlich die Prüfung rechtlicher Schritte, die wir gegen diese Person unternehmen können, und die Information anderer Foren mit ähnlicher Thematik wie unseren, auch wenn sich wie gesagt die „Forschung“ nicht allein auf diesen Themenbereich beschränken muss.

Wie bereits eingangs geschrieben:
Wir hatten in der Vergangenheit immer wieder Besuch von Studierenden und Forschenden.
Diese haben sich jedoch im Vorfeld mit nachvollziehbaren Daten (z.B. Klarname, Institution, Art und Thema der Forschung) vorgestellt und transparent agiert.

Das sind die Forscher, die sich an die ethischen Regeln ihrer Zunft halten und seriös sind und die wir weiterhin bei uns willkommen heissen, da jedes Foren-Mitglied selbst entscheiden kann, ob er oder sie an einer Studie teilnehmen will, statt auf ungewollte Weise missbraucht als Forschungsobjekt missbraucht zu werden.

LG
Siat

Advertisements

1 Kommentar

  1. Joanna sagt:

    Wow! Siat, danke für den Post! Hatte im PanPagan auch mehrmals mit OldOak kommuniziert, danach habe ich leider nicht mehr allzu viel mitbekommen, da ich nicht mehr so oft Online war. Schon komisch und ja, ich kann gut verstehen, dass sich einige Mitglieder sich zurückgezogen haben, schliesslich weiss man ja schlussendlich überhaupt nicht mehr, wer „echt“ ist…Trotz dieses Schadens, der fürs Forum entstanden ist, halte ich das Pan nach wie vor für eines der besten, wenn nicht sogar für das beste der Foren zum Thema Heidentum. Ich bin immer wieder dankbar mich über Themen zu informieren und mich mit euch allen auszutauschen. Damals war es eine meiner ersten Anlaufstellen, die mich zu meinem neuen Weg geführt haben. Ohne das Pan hätte ich vermutlich viel mehr Mühe gehabt meinen Weg zu finden. Es ist schade, dass das Forum unter einem solchen Vorfall zu leiden hat.Wie dem auch sei, mich seid ihr deshalb nicht los! 😉 Ich mag es nach wie vor (auch wenn ich manchmal etwas länger abwesend wbin). :)Joanna aka Ayiana 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: